Alle Details zum Freundschaftsspiel

Gemeinsames Team LH Soccer gegen Coface Deutschland am 22.08.2011

Ergebnis (aus unserer Sicht): 6 : 2

Hier auch der wie immer eloquente Spielbericht von Eric:

Der Ball fiel von der Sonne. Plötzlich geblendet bewegte sich Michael Wittig leicht in die falsche Richtung und köpfte über das Lufthansagatter. Kurz danach machte er es besser und traf zum 1-0. Bald ging unser Höhenflug zu Ende. Lufthansa-Nicki schoss das erste seiner 5 Tore und wir landeten auf dem Boden der Realität. Nun war jedem klar, dass das Ziel maximal 0-5 zu verlieren, kein Witz war. Seit Jahren spielen unsere Gegner wöchentlich auf dem Kunstrasenplatz. Von den CD-Players treffen sich einige seit wenigen Monaten im Volkspark und machen aus Taschen Torpfosten.

Lars Felgenträger, der mit Dennis Franzen und Michael Niemeier seinen Einstand im CD-Team feierte, bemerkte zur Halbzeit, dass die blauen Mittelfeldspieler dagegen in der Luft zwischen den Strafräumen zu schweben schienen. Kein Wunder, denn ihre Aufgaben sind die kompliziertesten. Die zwischen den Mainzer Volksparkbäumen gesammelte Erfahrung reichte nicht aus.

Nach der Pause mussten die Mitarbeiter der Airline ihre Langstreckenausflüge reduzieren, da sie ohne Kollegen zum Auswechseln (quasi stand-by) ihre Kräfte schonen mussten. Nur noch einzelne Torchancen erarbeiteten sie sich. Die Kisselberger dagegen rannten in die gegnerische Hälfte. Als der CD-Torwart den Neuzugang Micha Wittig links vor der Mittelfeldlinie alleine sah, bediente er ihn mit der Kirsche. Letzterer leitete sie direkt weiter in die rechte Hälfte des Lufthansastrafraums. Dort verpasste der CD-Stürmer einen Lupfer, verursachte fast einen Witz, verwirrten den Keeper und drosch aber dann das Leder in den Käfig. Leider wurden die unerfahrenen CD-players dadurch überoptimistisch und die Kraniche erzielten noch 2 Kontertore (Endstand: 2-6).

Zwar wäre vielleicht "mehr drin gewesen", wie viele mit breitem Grinsen sagten, doch sie wussten wie Paul Werner, die Leistung von Kollegen, die sich ab und zu im Park treffen, richtig einzuschätzen. Danke sehr an unsere 4 CD-ler, die freiwillig pfiffen und zum freundschaftlichen Charakter der Begegnung beitrugen. Lob auch an die restlichen CD-Players, die so intensiv liefen, dass sogar die Sohle eines Schuhs ohne Fremdeinwirkung zerriss.





Um 18:59 Uhr waren wir dann doch 11 Mann, die gegen die Mainzer antreten konnten.
Ein besonderer Dank gilt hier Patrick Oriana, der uns ausgeholfen hat. Natürlich war er auch schon pflichtbewusst um 18:00 Uhr in Rüsselsheim ("Eine Stunde vor dem Spiel, das ist doch klar!").
Ebenso ein Dank gilt den Gästen, die auch den/die Schiedsrichter stellten, da bei uns weder Zuschauer noch Ersatzspieler für die Leitung zur Verfügung standen.

Das Spiel ging für uns recht zerfahren los, so dass wir auch nach einigen vergebenen Chancen nach 10 Minuten den 0:1 Rückstand hinnehmen mussten. Helge war dabei leider machtlos, was ihn aber nicht daran hinderte im weiteren Spielverlauf eine souveräne Vorstellung abzuliefern und kein weiteres Gegentor zuzulassen.
Als dann aber auch bei uns das Zusammenspiel besser klappte, konnten wir den Gegener mit gezielten Pässen immer wieder in Verlegenheit bringen. Vor allem Nici und Stefan, die sich zwar gefühlte 10 Monate nicht mehr auf dem Platz gesehen haben, verstanden sich immer noch blind, so dass es bereits nach 30 Minuten verdient 3:1 (3 mal Nici) für die Rams stand. Und da auch unsere Abwehr (Sonderlob für die starken Stephan Neubert und Karsten Lehman :-)) den gegnerischen Stürmern eins ums andere Mal den Zahn zog, war auch das 4:1 wiederum durch Nici ein Ausdruck unserer überlegenen Spielweise. (Das geht runter wie Butter, oder? ;-))
Patrick mit Marcel auf der linken, Yildiray und Stephan auf der rechten Seite brachten immer den Gegner unter Druck und in Verlegenheit. Und auch Thomas und Marcus im Mittelfeld spielten defensiv wie offensiv (fast wie gewohnt) sehr stark!
Nach der Halbzeit merkte man bei uns dann doch, dass kein Wechselspieler zur Verfügung stand (der Gegner hatte vier), so dass wir nicht mehr ganz so überlegen, aber immer noch sicher spielten. Nach dem verletzungsbedingten ausscheiden von Thomas mussten wir aber dann doch das 4:2 hinnehmen. Wer aber gedacht hatte, die Rams brechen ein, der hatte sich schwer getäuscht: Timo wurde aus dem Sturm zusätzlich in die Defensive beordert, so dass die Deckung jede beim Gegner aufkeimende Hoffnung zunichte machte. Und Patrck, Stefan, Yildi und Nici waren jederzeit in der Lage einen Konter zu fahren.
Deshalb viel auch das 5:2 durch Stefan schon wenige Minuten nach dem Gegentreffer und auch das 6:2 wiederum durch Nici (was hatte der denn an diesem Tag gegessen?) völlig verdient. Nach dem Abpfiff hat uns auch der Gegner fairerweise zu unserem fußballerisch besseren Spiel gratuliert.
Zu "Best Player of the Day" wurde in der Kabine (natürlich) Marcus gekürt.
Ob das allerdings nur daran lag, dass dieser ein Kasten Bier für die Mannschaft dabei hatte, lässt der Berichterstatter einfach mal unkommentiert...

Stefan Stadtmülle

Spieler Position Trikot Tore ET Karten Eingesetzt Bemerkung *
Karsten Lehmann Libero       keine Komplett    
Stefan Stadtmüller Mitte   1   keine Komplett    
Thomas Langbein Mitte       keine Komplett    
Yildiray Demiröz Rechts       keine Komplett    
Marcel Becker Links       keine Komplett    
Marcus Schumann Mitte       keine Komplett    

Ebenfalls anwesend waren
Nikola Andelkovic    ich glaube es geht net wegen meinem fussgelenk
Timo Leenen    + Koffer


*: Fehlte - ohne rechtzeitige Absage (= 1 Kasten Bier!)

zurück






















Login-Name
Paßwort
Passwort vergessen?
Neu registrieren



» Termine online
» Resultate/Statistik
» Galerien
» Longtime Links
» Linkliste
» Über uns
» Mitgliedschaft


Visitors: 369118
12.12.2018







 

Anzeigebreite 1024 Pixel.
Optimiert für IE 6.0 und höher. Netscape liefert z.T. unschöne Darstellung.

Die letzten News:

Alle News, ungekürzt siehe Menüpunkt
[News / Aktuelles]

Unsere nächsten Termine:

17.12.2018
Jahreshauptversammlung
31.12.2018
Training Rüsselsheim
Alle Termine, alle Details zu den Terminen unter dem Menüpunkt [Termine online]

Unser letztes Ergebnis:

7 - 2      am 12.11.2018 gegen
KGB Offenbach
Unter der Leitung eines professionellen Schiris stand es zur Halbzeit völlig verdient 4:1. Wir hatten den Gegner im Grif ...
Statistik 2018 :
2 Siege
1 Unentschieden
3 Niederlagen
24 - 25 Tore
Mehr unter Menüpunkt
[Resultate / Statistik].

Torschützentabelle 2018

Christian Holz12
Nikola Andelkovic3
Jan Roth2
Jan Leinberger1
Yildiray Demiröz1
Robert Kühn1
Ahmet Yildirim1

Torschützentabelle 2017

Christian Holz7
Nikola Andelkovic2
Frank Schneider2
Yildiray Demiröz2
Marcel Becker1
Patrick Naujoks1
Kristian Wagner1