Portugalcup 2005 - Rio Major, Portugal
 
Nicht ganz reibungslos war unser Start nach Portugal, denn wir mussten ohne Torwart nach Lissabon aufbrechen und bei den Sicherheitskontrollen in Frankfurt musste Niko sogar seine Schuhe ausziehen!

In Portugal ging alles nach Plan. Wir wurden per Bus zusammen mit dem kroatischen Team ins Metropolitan Hotel gebracht.
Allerdings war deren Auftreten und Outfit (alle mit gleichen Taschen, einheitlichen Trainingsanzügen) ungleich professioneller als unseres.

Am Nachmittag konnten wir das Stadion von Sporting Lissabon "Jose Avalade" besichtigen und sogar den Rasen betreten :-)))))))

                     

Am selben Abend fand dann die Eröffnungsfeier auf dem Expogelände statt. Dieses hatte seinen Namen auch verdient, denn das Buffet war sehr gut, das Lokal selbst (mit Videoleinwand auf der Fußball gezeigt wurde) war bestens und vor allem "das Finale" des Abends --- ein perfekter Striptease einer perfekten Blondine --- war ein "echter Höhepunkt".

Leider waren Frank und Gerhard bei dieser Veranstaltung nicht anwesend... Bilder folgen noch :-))

Am nächsten morgen ging es per Bus nach Rio Maior, einen kleinen Ort 75 km nördlich von Lissabon.
Unsere Unterkunft dort war ein 'ausgewachsenes' Sportzentrum mit allem drum und dran: http://portugalcup2005.planetaclix.pt/Sport-Centre.htm

Am Mittag wurde mit allen Teilnehmern und den örtlichen Politikern und Sponsoren eine Pressekonferenz abgehalten und danach bekamen wir die ersten Lunchpakete ;-))
Außerdem wurde spätestens jetzt allen klar, dass wir Futsal spielen müssen! http://images.fifa.com/futsal/laws/pdf/futsal-d.pdf

Ins Turnier starteten wir am Nachmittag mit einer 1:5 Niederlage gegen das TEAM UKRAINE. Wobei Mervyn im Tor eine hervorragende Leistung zeigte und überhaupt die ganze Mannschaft sehr gut spielte. Dass nicht mehr als ein Tor durch Stefan heraussprang war alleine dem starken Spiel der Ukraine zuzuschreiben.

Im zweiten Spiel hatte das irische Team von KNOCKNACARRA keine Chance gegen uns! Jeder von uns zeigte ein sehr gutes Spiel und wir hätten leicht höher gewinnen können als 5:1. Herauszuheben sind Nikola, der zwei Tore erzielte, Stefan diesmal als Goalkeeper und Vehid mit gutem Spiel aber leider ständig aktivem Mundwerk ;-))   Die weiteren Tore schossen Dirk , Gerhard und Frank.

Am Samstag mussten wir gegen die Rumänen von BUCHAREST ATC ran. Leider erreichten wir hier nur ein 3:3. Allerdings hatten wir hier genügend Chancen das Spiel zu gewinnen. Aber leider litten wir unter eklatanter Abschlussschwäche und auch die Schiedsrichter gaben ein klares Tor von Mervyn nicht und sie verhängten einen unberechtigten Siebenmeter gegen uns!

Eine gute Leistung lieferte Vehid im Tor, Mervyn in der Abwehr und Stefan als dreifacher Torschütze. Dirk war leider vom vergangenen Abend noch leicht desorientiert ;-))

Ein echtes Highlight war dann unser letztes Spiel gegen die als Gruppensieger bereits feststehenden Portugiesen von ESCALA DE LISBOA.
Die Abwehr (ale außer Stefan) machte eins SUPERSPIEL gegen die spiel- und dribbelstarken Portugiesen. Mervyn stand wieder sicher im Tor. Frank grätsche 2 Löcher in die Hosen, Niko und Dirk blocken fast alle Schüsse ab und Vehid gab Stefan eine herrliche Torvorlage zum 1:0 für uns. Spätestens nach dem 2:0 für uns (wieder durch Stefan) wurde der portugiesische Trainer fuchsteufelswild! Bis zur Paus konnten wir dann ein nie für möglich gehaltenes 3:3 erreichen, denn vor dam Spiel tippte der Betreuer der Mannschaft aus Lissabon auf ein 15:0!
Nach der Pause hatten wir mit unseren Kräften und unserer Kondition zu kämpfen, denn wir hatten nur zwei Auswechselspieler im Gegensatz zu den 8 beim Gegner. Dadurch kamen wir 3:5 ins Hintertreffen. Allerdings erzielte Frank dann das 4:5 und das Spiel war bis zum Ende offen. Allerdings blieb die durchaus mögliche Überraschung aus und wir verloren 4:6 . Am Ende waren wir immerhin die "Sieger der Herzen" :-))

Am Sonntag stand für uns dann noch die Siegerehrung auf dem Programm --- ein weiteres Highlight --- der Tour. In der noblen Disco KARMA gab es ein Buffet und Ehrungen satt - mit Medallien und RIESENPOKALEN für alle. Am Ende belegten wir den 6. Platz . Mit dem Siegerpokal hätten wir auch echte Transportprobleme nach Deutschland gehabt!

Die Sightseeing-Tour am Sonntag Nachmittag fand zwar verspätet und deshalb im dunkeln statt, dafür hatten wir aber unseren Spaß ("Wodka-Time") auf der Fahrt nach Nazare und beim Nacktbaden mit den Ukrainern am Strand ;-)))

Teilnehmer von uns waren : Nikola Andelkovic, Mervyn Hipperson, Dirk Sturm, Frank Schneider, Gerhard Locher, Vehid Music und Stefan Stadtmüller.

Externe Links:      Homepage Portugal Cup 2005         Ergebnisse


Die ersten Fotos (auf ein Foto klicken zum Vergrößern)
Die Truppe bei der Pressekonferenz ;-)) Das Stadion
So brav sitzen die sonst selten ;-) Niko
Mervyn von den Post Chaos Kickers. Danke fürs dabei sein Dirk - in typisch deutschen "Glanz" = weiß wie seine Hose
Manuela, das Maskottchen ;-) Stefan, unser 10er
Teamfoto
Riesenstimmung Ein Blick auf die Spielfläche
Niko
Mervyn - darf auch mal den Pokal halten Dirk - erholt vom Feiern. (oder?)
zurück
Stefan, 03.2005